Follow by Email

Montag, 16. April 2012

Blues-Session April 2012


Donnerstag, 19. April
20:30 Uhr
In der Kulturscheune Ultes
in Ellerstadt



Glen Turner


Der aus England (Sheffiled) stammende Künstler spielte bereits mit 16 Jahren in der Formation "The Reflections" mit Musikern der frühen Joe Cocker Band .  Den Spaß an Livemusik, und auf vielen Gigs mit gefragten Cover Bands in UK ließ sich Glen nicht nehmen, auch wenn die Studiojobs ihn schon früh sehr vereinnahmten. Viele hatte vom Talent Glen Turners deutlich Notiz genommen. Später folgte die Zusammenarbeit mit Lou Riezner und Will Malone (Beatles, Iron Maiden u. a.) die über Umwege zum Engagement Turners als Gitarrist beim Orginal „Tommy Musical“ führte, wo er lange neben Roger Daltrey, Keith Moon u. a. spielte. 

Es folgten dann u.A. Filmmusiken und nach einer Zusammenarbeit mit Joe Cocker Pianist Chris Stainton in Nashville, führte ihn sein Weg in die BRD. 
Hier spielt er in den Bands "Mister B. is movin`", "The Beatles Revival Band" & "Pete Haycock´s true blues". Im July 2007 spielten Pete & Glen als Vorgruppe von Gary Moore als support gig!! 

Begleitet wird Glen Turner  von der ElVille Blues Band: 
Marion La Marche` - Vocals, Tom Schaffert –Guitar ,Tom Karb - Organ, Bo Batzler - Bass, Sam Sommer - Drums




Freitag, 30. März 2012

Ohne Nachwuchs keine Zukunft

Unsere Jugend lädt ein:
Freitag 13.4.2012 
"Bubeneck Barbecue"

COLE in Ellerstadt


Donnerstag den 12.4.2012 ab 20 Uhr in der Weinstube Ultes
COLE 
Reservierung dringend empfohlen!!!


COLE, brillieren in bester Folk-Tradition mit wunderbar melancholischen Songs, hinreisenden Melodien, begeisterndem Solo- und schwelgerischem Harmoniegesang, sowie ausgefeiltem, meist akustischem Gitarrenspiel, das durch dezent eingesetzte E-Gitarren Einlagen gekrönt wird.

Einen speziellen Reiz erhält die Band dadurch, dass sie mit dem Engländer Dave Taggart und dem Hamburger Achim Degen über zwei Sänger verfügt. Das Wechselspiel der beiden Vokalisten – Taggart klingt geschmeidig und einschmeichelnd, Degen brüchig-expressiv und rauh – verleiht dem COLE Album eine besondere Intensität.

Der eigentliche Macher von COLE heißt Klaus Kummer. Er ist einer der drei Gitarristen und hat sämtliche Songs und Texte geschrieben. Die COLE-Songs erzählen Geschichten von zerbrochener Liebe, nostalgischen Kindheitserinnerungen, von Verlierern und Sehnsucht nach Geborgenheit. Das klingt mal hart und kantig wie britische Arbeiterlieder, mal freudetrunken wie ein Matrosen-Shanty, oder dunkel drohend wie eine altenglische Mörderballade.


Donnerstag, 1. März 2012

Blues-Session im März 2012

22.03.2012
20:30 Uhr

Kulturscheune
Weinstube Ultes
Ellerstadt

die
Elville-Blues-Band
mit dem Gast

Tommy Schneller

Bereits im Kindesalter wurde Tommy Schneller klar, das Musik ein Großteil seines Lebens einnehmen würde. Infiziert mit dem Musikvirus wurde er durch eine Kassette von Elvis.

Aufgewachsen ist der Sänger und Saxofonist in der deutschen „Blueshauptstadt“ Osnabrück. Er kam bereits in jungen Jahren auf die Bühne bei der montäglichen Jamsession in dem international bekannten Blues Club „Pink Piano“.

1987 kamen die ersten Engagements mit diversen Bands. 10 Jahre später kommt das Debütalbum „Blowing away“ auf den Markt. Von da an tourte die „Tommy Schneller Band“ in ganz Europa und begeisterte bei Clubgigs und auf Festivals.

Bis 2004 brachte Schneller zwei weitere Alben raus: „Blues for the Ladies“ (2000) und „A heartbeat away“ (2004).

Neben den Bandaktivitäten arbeitete er von 2001 bis Anfang 2011mit der „ Blues Night Band“, mit der er zahlreiche internationale Acts begleitete. u.a. mit Ford Blues Band, Sydney Youngblood, Ron Williams, Rolf Stahlhofen, Red Holloway, Angela Brown,  etc.

2007 lernte Tommy den Gitarristen, Sänger und Multi-instrumentalisten  Henrik Freischlader kennen, mit dem er ab 2008 regelmäßig in der Formation „5 Live“ arbeitete. Zusammen mit dem Deutschland Radio entstand dabei die CD 5 Live  „In the kitchen“.

Mit dem Trioprojekt „Bluesin the Groove“ nahm Tommy, zusammen mit Bluespianoikone Chris Rannenberg und Alex Lex am Schlagzeug, die CD „Let´s get high“ auf die bei JAWO Records veröffentlicht wurde. 

2010 bekam Schneller das Angebot von Cable Car Records, ein weiteres Album aufzunehmen. Lablechef und Produzent Freischlader produzierte ein Album mit Tommy Schneller, welches im November 2011 erschienen ist: „Smiling for a reason“. Ein soulig-funkiger Mix, aus Titeln von Freischlader, Barrett und Schneller der direkt ins Bein geht. 

Die Blues-Sessions erfreuen sich großer Beliebheit, wie man auch diesem Blog entnehmen kann. Eine Platzreservierung ist unbedingt zu empfehlen.

Das geht unter: Tel: 06237-3232

Freitag, 17. Februar 2012

Blues-Session Februar 2012

mit der
ElVille-Bluesband
in der
Kultur-Scheune Ultes
Ellerstadt

Was macht eine Band, wenn Gigs anstehen und 
Sängerin und Bassist aus terminlichen Gründen ausfallen?
Sie bucht einen singenden Bassisten dazu.

Claus Bubik, 
Sänger und Mitgründer der Groove Incorporation,
sowie Sänger und Bassist der Volker Strifler Band, sprang ein.

Der Special Guest 
 Dominik Steegmüller
Im Rhein-Neckar-Delta und darüber hinaus bekannt,
 als einer der herrausragendsten R&B-Sänger, 
zudem ist er zusammen mit Bubik und dem 
ElVille Gitarristen Tom Schaffert bei T-Sonic.


Tom Schaffert beherrscht auch die Bottleneck-Technik excellent.  


Claus hat eine tolle Rockstimme, da capo! 
Bei "I´m on fire" von Bruce Springsteen
glaubte man, der Boss sei am Mikro.

 Diese Schuhe gehören dem Keyboarder Tom Karb
 und sind waffenscheinpflichtig.

Nach der reinen Lehre war es kein Blueskonzert, 
Michel Jackson, Stevie Wonder und Elvis 
spielten/spielen in einer anderen Liga. 
Aber: Das Publikum in Ellerstadt ist offen und 
gute Musik wird immer mit Begeisterung aufgenommen.

 Tom wurde wieder von einem Engel geküsst,

 er spielte großartig. Einfach geil!

Dieser Herr, in der äußeren rechten Ecke sitzend,
ist ein Keyboarder der Sonderklasse. Was aus seinen 
beiden Instrumenten kommt, klingt oft nach 
weit mehr als 10 Fingern.

 Dominik ist ein großer R&B Sänger vor dem Herrn,

 seine Performance ist professionell
  
 seine Luftgitarre überzeugend.

Ein weiterer Gast
Michal Goworek

Er bewies, das eine alte Strat noch einen geilen Sound hat, 
wenn man mit ihr umzugehen weiß.

 Sam hatte einen dynamischen Tag, manche Titel forderten alles von ihm.
Wen wundert es, dass er einen Trommelstock zerbrach. Selbst die Zugabe, 
MysteryTrain, war weit entfernt vom entspannten 4/4 Takt.


 Claus Bubik,
Mehr als ein Ersatz, keine Frage.

 Wieder ein toller Abend,

 eine geile Band.

Wir danken Euch!




Fotos: Uli Riedel Krug    Bearbeitung: Rainer Krug

Sonntag, 12. Februar 2012

IKARUS

Premiere!
Zum ersten mal spielt eine Band außerhalb der

BLUES-SESSION Reihe 

in der ULTES-Scheune

Sam hatte Puls,
aber die Band kam gut und 
das Publikum war wie immer gut drauf.

Hajo Beca - Lead Vocals
Hajo könnte ohne weiteres 
Ian Gillan oder David Coverdale
 ersetzen, seine Stimme ist pure rock.

Ikarus spielt ausschließlich eigene Stücke,

und die sind genau auf dem Punkt.

Diese beiden Damen haben großartige Stimmen, 
das konnte man in der ersten Reihe am besten hören. 
Die Gesangsanlage nahm ihnen ein wenig Volumen, 
sie haben es trotzdem gut gemacht.

Nadine Gerhards - Vocals

Maria Ruggiero - Vocals

Hajo wechselt nach jedem Lied den Hut, 

den Grund kennt nur er.

Die weißen Schuhe trugen dagegen jeden Song.

Michael Richter - E- + Acoustic Guitars

Joseph Sonnick - E- + Acoustic Guitars
Joseph beim Spielen zu beobachten, war eine Art Meditation, 
er strahlte Ruhe aus, ganz gleich wie sehr die Band rockte.

Wolfgang Bast - Bass

Thomas Molter - Drums
Thomas spielte auch Gitarre, bei den Stücken,
 die aus seiner Feder stammen. Dieses
 akustische Zwischenspiel war großartig.

Tolle Band, tolle Mucke, was will man mehr?

IKARUS

Ellerstadt dankt Euch, gerne mal wieder.


                                   


                  Originalfotos: Uli Riedel-Krug, Bearbeitung: Rainer Krug





Samstag, 11. Februar 2012

Die erste Blues-Session 2012

Die
 ElVille-Bluesband 
mit der neuen Chefin
Marion La Marche
The Voice (f)

Bassist Bo und

 Gitarrist Tom zeigen stolz ihre alten Gibson-Bretter 

und Marion rockt Ellerstadt

Diese Frau hat Stimme, Humor und 
ein immenses Repertoire an Witzen. 
Sie spricht unsere Sprache, und wenn sie 
"I´d rather go blind" 
singt, würden wir ihr überall hin folgen.

Es ist einfach zu kalt für Tom Karb

Der erste Gast
Gregor Hilden
All the way from Münster

Ein toller Gitarrist mit vielen Ideen

Gregor spielt eigene Sachen,

er hat immerhin schon 10 CDs eingespielt

Er groovt aber auch heftig

mit der Band

Auch Tom hatte einen großen Tag


Der zweite Gast des Abends
Christian Stockert 
The Voice (m)
Wir kennen und wir lieben ihn

Irgendwer am Tisch sagte:
"Hot der Peffer im A...."

Diese beiden Stimmen sind der vokale Overkill

Die Band war in bester Spiellaune,
  
das Publikum war aus dem Häuschen.

Tom beobachtet wohlwollend und denkt an Kreta

Sam, der gute Geist der Session,
hält sich rhythmisch im Hintergrund

Sie gibt der Band jetzt die nötigen Impulse  

Was is´n das für´n Instrument?
  
Christian! Du bist nicht sehr groß, aber 
bei der Stimme ist das auch nicht nötig.

Original Stockert Schuhe


Großartig! Mehr davon. 
Um diese Sessions werden wir beneidet.

Ein letzter Gruß geht an Ms Etta James. RIP






Originalfotos: Uli Riedel-Krug, Bearbeitung: Rainer Krug